Handchirurgie

Ärztin

Dr. med. B. Schroer
Dr. med. B. Schroer

Dr. med. B. Schroer

Fachärztin für plastische und ästhetische Chirurgie, Chirurgie, Handchirurgie, Notfallmedizin und Psychotherapie

Studium:
04.1981 - 11.1987 Humanmedizin Rhein. Friedr.- Wilhelms Universität, Bonn
07.1983 - 09.1983 Famulatur Menninger Foundation Topeka Kansas USA
07.1985 Famulatur Pädiatrie Prof. Jean Universität Montpellier
Praktisches Jahr:
09.1986 - 12.1986

University of Chicago (Chirurgie)
07.01.1988 Approbation
Promotion:
12.01.1990 Universität Bonn
Thema: Wirkung der Teilnahme in einer
Anamnesegruppe auf Patienten und Studenten
Ärztliche Tätigkeit:
06.1988 - 12.1990 Assistenzärztin Gynäkologie und Geburtshilfe in Bonn und in der Frauenklinik Rheinfelden
01.1991 - 12.1996 Chirurgische Ausbildung in Friedberg und den Ostholsteinkliniken Eutin
28.01.1998 Facharztprüfung Chirurgie
03.2000 - 31.07.2007 Plastisch-Chirurgische Ausbildung im Klinikum Neustadt und am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck, Sektion Plastische Chirurgie, Handchirurgie, Intensiveinheit für Schwerbrandverletzte
23.05.2007 Facharztprüfung Plastische und Ästhetische Chirurgie
01.08.2007 - 30.06.2008 Praxisvertretungen
29.01.2008 - 10.03.2008 Chefarztvertretung im Sushma Koirala Memorial Hospital für Plastische und Rekonstruktive Chirurgie, Sankhu Nepal
01.07.2008 - 30.06.2009 Handchirurgische Ausbildung im BUK Unfallkrankenhaus Hamburg, Abt. für Hand-, Plastische und Mikrochirurgie
03.2010 Zusatzbezeichnung Handchirurgie
01.07.2009 - 17.04.2010 Hospitationen in Plastisch-Ästhetischen Kliniken
18.04.2010 - 12.08.2011 MVZ Itzehoe als Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie

Sonstige Tätigkeiten und Qualifikationen

Zusatzbezeichnung Handchirurgie 03.2010
Zusatzbezeichnung Notfallmedizin 10.2009
Zusatzbezeichnung Psychotherapie 12.2002
BG-Zulassung Modellprojekt "Handchirurgie" 05.2010
ECFMG Part II 03.1989
Stipendium mit Forschungsaufenthalt USA Boston, Plastische Chirurgie 05.1998
Lehrtätigkeit für die Niedersächsische Krankenhausgesellschaft seit 1998
Posterpreis für die Veröffentlichung:
Frühzeitige plastisch-chirurgische Intervention bei drohenden Infekten und prophylaktische Maßnahmen bei instabilen Narben im Rahmen der Knieendoprothetik
B. Schroer, J. Hoch, U. Ostendorf, P. Dufek
172. Tagung der Vereinigung Nordwestdeutscher Chirurgen
12.2003
Erteilung Weiterbildungsermächtigung für das Fach Chirurgie, Plastische und Ästhetische Chirurgie sowie Handchirurgie jeweils 1 Jahr durch die LÄK Schleswig-Holstein
2013
Teilnahme am "FamSurg" Projekt 2013

Fachkundenachweise:

Rettungsdienst 01.1995
Strahlenschutz Notfalldiagnostik 08.1994
Strahlenschutz Diagnostik des gesamten Skelettes 04.1997
Refresher Kurs Strahlenschutz 11.2005
05.2010

Standesorganisationen/Mitgliedschaften:

  • Deutsche Gesellschaft für Chirurgie
  • DGPRÄC
  • Vereinigung Nordwestdeutscher Chirurgen
  • BDC (Berufsverband Deutscher Chirurgen)
  • Interplast
  • Vertragsärztin der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein
  • Fachausschuss der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein
  • Mitglied in der Abgeordnetenversammlung

Kongresse und Kongressbeiträge, Symposien, Fortbildungskurse, Veröffentlichungen:

Veröffentlichungen / Kongressbeiträge (PDF)

Kongresse und Symposien sowie Fortbildungskurse (PDF)