Arzt

Priv.-Doz. Dr. med. habil. Tobias Kisch

Priv.-Doz. Dr. med. habil. Tobias Kisch
Priv.-Doz. Dr. med. habil. Tobias Kisch

Facharzt für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie

2004-2010 Studium der Humanmedizin an der Johann-Wolfgang Goethe Universität in Frankfurt am Main
2010-2017 Ärztliche Aus- und Weiterbildung bei PD Dr. Klaus Exner (Frankfurt am Main), Dr. Charles de Montmollin (Aarberg/Bern, Schweiz), Dr. Manfred Essig (Saanen/Zweisimmen, Schweiz) und Prof. Peter Mailänder (Lübeck).
2012 Promotion
2017 Facharzt für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie
2018 Habilitation
2019 Lehrbefugnis (Venia Legendi) an der Universität zu Lübeck
2020 Zusatzbezeichnung Handchirurgie
2022 Expertenzertifikat (personengebunden) der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie
Bis 2022 Oberarzt am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Seit 2022 Niederlassung als angestellter Arzt in der Praxisklinik Kronshagen bei Frau Dr. Schroer

Standesorganisationen:

  • Deutsche Gesellschaft für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie (DGPRÄC)
  • Deutsche Gesellschaft für Handchirurgie (DGH)
  • Bund Deutscher Chirurgen (BDC)
  • Förderkreis Qualitätssicherung im Gesundheitswesen in Schleswig-Holstein e.V. (FKQS)
  • Lipödem Hilfe Deutschland e.V.
  • LipödemGesellschaft e.V.
  • Mitglied der Ethikkommission der Universität zu Lübeck
  • Mitglied der Kommission EBM/AOP der DGPRÄC

Vorträge und Veröffentlichungen:

  • Mehr als 50 Vorträge auf wissenschaftlichen Kongressen.
  • Mehr als 40 wissenschaftliche Veröffentlichungen mit erheblichem eigenen Anteil, publiziert in hochrangigen nationalen und internationalen Journals.

Nachwuchsförderung:

  • Ausbildung von Assistenzärzten/-innen, Betreuung von Doktoranden/-innen und Teilnahme am Mentorenprogramm für Studierende.