Chirurgen bei der Arbeit

Aktuelles

Seit dem 1. Oktober 2011 ist in der Praxisklinik Kronshagen der Bereich Plastisch-Ästhetische Chirurgie und Handchirurgie wieder vertreten. Frau Dr. B. Schroer ist Nachfolgerin des verstorbenen Kollegen Herrn Dr. med. Andrelang, der viele Jahre dort tätig war.

Moderne schmerzfreie Untersuchungsmethoden (Farbduplexsonographie) ermöglichen die rechtzeitige Erkennung von Gefäßerkrankungen. Klinische Untersuchung und ergänzende Abklärung des individuellen Risikoprofils sind für die Therapieempfehlung unerlässlich.

Für die spätere Samenbildung braucht der Hoden eine zwei bis drei Grad niedrigere Umgebungstemperatur als im Bauchraum. Deshalb wandern die Hoden schon vor der Geburt aus dem Bauchraum durch den Leistenkanal in den Hodensack hinab. Bei etwa 3% aller zeitgerecht geborenen Jungen und 30% aller Frühgeborenen wird das Ziel, der Hodensack, bis zur Geburt nicht erreicht. Ein Hoden oder beide Hoden können in der Leiste verbleiben oder seltener im Bauchraum. Unbehandelt führt das zur Unfruchtbarkeit. Zusätzlich besteht ein bis zu 32-fach erhöhtes Hodenkrebsrisiko.

Die Praxisklinik Kronshagen, die auch zukünftig weiterhin am gewohnten Standort im Eichkoppelweg 74 bleibt, ist durch den Bescheid des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Familie Jugend und Senioren in den Bettenbedarfsplan des Landes Schleswig-Holstein aufgenommen worden!