Gefäßchirurgie

Leistungsspektrum

Venenchirurgie in minimalinvasiver Technik unter Erhaltung der Venenabschnitte mit intakten Venenklappen.

Entsprechend dem Stadium der Krampfaderbildung (Varikosis) oder der Chronisch venösen Insuffizienz (Ursache für Ulcus cruris, "offenes Bein") ergeben sich die Indikationen für die unterschiedlichen OP-Verfahren:

  • Schonende Behandlung von Krampfadern mit dem Radiowellenverfahren
  • Krampfaderoperation nach Babcock (Stripping OP)
  • Minimalinvasive operative Behandlung von Krampfadern
  • Operative Behandlung des offenen Beines (Ulcus cruris)
  • Verödung von Besenreisern
  • Diagnostik von Erkrankungen des venösen und arteriellen mit farbkodierter Duplexsonographie, Gefäßfunktionsdiagnostik:
    • Thrombosen der tiefen und oberflächlichen Beinvenen
    • Chronische venöse Stauung
    • Früherkennung krankhafter Veränderungen der Halsschlagader
    • Diagnostik der krankhaften Erweiterung der Bauch-Beckenschlagadern (Aneurysmen)
    • Diagnostik der arteriellen Verschlusserkrankung der Beingefäße ("Schaufensterkrankheit")